Die Produktion der Eco-Weihnachtskarte ist vom grünen Webhosting über den vorbildlichen Druck, die Papierauswahl, bis hin zum klimaneutralen Versand so optimal, wie möglich. Trotzdem kann der Weihnachtsgruß noch grüner werden. In den meisten Fällen bestellen kleine und mittelständische Firmen die Eco-Weihnachtskarten. Diese haben noch einige Möglichkeiten, um die ökorrekten Karten auf ihre Bedürfnisse zuzuschneiden und somit noch grüner werden zu lassen.

 

Schritt 1 - Die Motiv Wahl
Zu allererst ist die Motivwahl sehr entscheidend. Der Weihnachtskarten-Empfänger wird in der Vorweihnachtszeit wohl täglich mehrere Umschläge öffnen, aus denen er Weihnachtskarten hervorzieht.Hier muss sich Ihre Motivwahl bemerkbar machen. 

 

Die Weihnachtskarte sollte auf der einen Seite gut zum Unternehmen, oder der Firmenphilosophie passen, auf der anderen Seite sollte das Motiv so interessant, schön und ansprechend sein, dass es sich von den anderen Karten, die schon auf dem Schreibtisch des Empfängers einen Platz bekommen haben, auf postitive Art und Weise unterscheidet. Und hierbei wird Ihnen sicherlich unser Online-Shop eine große Hilfe sein. In unserer Weihnachtskarten-Galerie finden Sie über 400 Motive von denen eines sicherlich genau zu Ihnen oder Ihrem Unternehmen passt.

 

Schritt 2 - Die Individualisierung (Logo- und Texteindruck)
Wenn Sie ein passendes Motiv gefunden haben (und jetzt wissen Sie auch, warum die Motivwahl so wichtig ist) sollten Sie sich Gedanken über die Ansprache an den Empfänger machen. Bei einer kleinen Auflage an Weihnachtskarten, empfiehlt es sich den Weihnachtsgruß persönlich und handschriftlich in die Karte zu schreiben. Nehmen Sie sich etwas Zeit und formulieren Sie für jeden Empfänger einen individuellen Weihnachtswunsch mit persönlichen Worten. Falls Sie eine größere Auflage an Weihnachtskarten herstellen lassen, sollte der Text in der Innenseite der Karte natürlich inhaltlich und von der Gestaltung zum Unternehmen passen. Die Schrift, Farbe und das Layout sollte an das Corporate Design der Firma angepasst werden. Verwenden Sie hier keinen Standard Weihnachtstext, den man schon hundertmal gelesen hat. Hier befinden wir uns in einem Bereich, den sonst Marketing- und Grafik-Agenturen übernehmen. Zu recht. Aber es geht um Ihre persönlichen Weihnachtsgrüße, die Sie am besten formulieren können. Beim Layout der Karteninnenseite geben wir gerne Tipps, oder Sie lassen von unseren Grafikern verschiedene Entwürfe gestalten. Der Service der Individualisierung bieten wir speziell für Firmen und Unternehmen ab einer Auflage von 20 Stück an.

 

Jetzt haben wir also schonmal die Weihnachtskarte so optimiert, dass der Empfänger beim öffnen seiner Weihnachtspost Ihre Karte in Erinnerung behalten wird. Wahrscheinlich, wird er genau diese Weihnachtskarte auf seinem Kaminsims ganz nach vorne stellen. Und genau das ist wollen wir ja. Die geschäftliche Weihnachtskarte ist ein Tool zur Kundenbindung. Als ein solches, sollte es so optimal wie möglich vorbereitet und umgesetzt werden.

 

Schritt 3 - Die genaue Auflage kalkulieren
Kalkulieren Sie vor Bestellaufgabe eine genaue Auflage. Im Gegensatz zu anderen Anbietern, bei denen man 1.000 Karten orden muss, obwohl man zum Beispiel nur 720 Stück benötigt, können Sie bei Eco-Weihnachtskarten stückgenau bestellen. Wir lassen die Weihnachtskarte auch stückgenau drucken. So entsteht weniger Makulatur und weniger Müll.

 

Schritt 4 - Die Papierwahl
Wir bieten für die Eco-Weihnachtskarten 2 Papiere zur Auswahl. Ein 300g Recycling-Papier, das zu 100% aus Altpapier besteht und mit den Blauen Engel und dem Nordic Swan prämiert ist. Außerdem bieten wir ein hochweißes FSC-Papier mit einer Grammatur von 300g und einer angenehm glatten Oberfläche an. Zu beiden Papieren gibt es bei uns natürlich die passenden Briefumschläge. Wir empfehlen unseren Kunden immer das Recycling-Papier. Es ist ressourcenschonend und hat eine wunderschöne Haptik. Durch die leichte Färbung heben sich die auf Recyclingpapier gedruckten Weihnachtskarten von der anderen Weihnachtspost positiv ab.

 

Schritt 5 - Der Versand
Wenn die Weihnachtspost verschickt wird, empfehlen wir den Service GoGreen in Anspruch zu nehmen. Es sind kleine Aufkleber zu 36 Stück auf einem Bogen, die bei DHL erhältlich sind. Ein GoGreen Aufkleber kostet 2ct und garantiert den klimaneutralen Versand Ihrer Weihnachtspost. Am besten ein paar GoGreen-Bögen mehr bestellen und als guten Vorsatz für das neue Jahr die gesamte Geschäftspost damit versehen.

 

Schritt 6 - Recycling
Wer Weihachtskarten verschickt, erhält in den meisten Fällen auch eigene Weihnachtswünsche per Post. Diese sollten nach Weihnachten nicht in den normalen Mülleimer wandern, sondern im Papier-Recycling. In den meisten Büros ist dies schon Standard. Und falls Sie trotz sorgfältiger Planung doch ein paar Weihnachtskarten zu viel haben, spenden Sie diese doch einfach der örtlichen Tafel. Vorrausgesetzt natürlich, die Karten sind nicht mit Logo- und Texteindruck individualisiert.