Es war einmal ein Mann Namens Sir Henry Cole. Dieser lebte in London und war ein angesehener Staatsbeamter und Schriftsteller. Im Dezember 1843 beschloss er statt Briefen eine Weihnachtskarte zu verschicken. Er beauftragte den Illustrator John Callcott Horsley ein schönes und weihnachtliches Motiv zu entwerfen.

 

Mister Horsley entschied sich für die Darstellung eines Familienfestes und orientierte sich an der Dreiteiligkeit, wie man sie von Altarbildern kennt. Den Rahmen dieser weihnachtlichen Illustration zierten Reben und Ranken, ein Bild für Fröhlichkeit und Wohltätigkeit.

 

Was sich heute noch in vielen Weihnachtsmotiven wiederfindet, ist der Schriftzug "A MERRY CHRISTMAS AND A HAPPY NEW YEAR TO YOU" der damals die erste Weihnachtskarte der Welt zierte. Die querformatigen Karte war etwa 130 x 84 mm groß und kann als Vorlage für das heutige Postkartenformat gesehen werden.

 

Sir Henry Cole, der eine eigene Lithografenanstalt besaß, druckte dieses weihnachtliche Motiv in einer Auflage von 1.000 Stück. Jede Grußkarte ließ er von Hand kolorieren und verkaufte diese zu einem, für damalige Verhältnisse stolzen Preis, von 1 Schilling pro Stück.

 

So begann die alljährlich wiederkehrende und einzigartige Begeisterung für die weihnachtlichen Grußkarten. In diesem Jahr feiert die Weihnachtskarte ihren 170. Geburtstag. Herzlichen Dank Sir Henry Cole!